zur Navigation springen

Das Ternitzer Tierheim braucht unsere Hilfe

Bild zu Das Ternitzer Tierheim braucht unsere Hilfe

Durch eine großzügige Initiative der Stadt Ternitz konnte 2008 das Tierheim eröffnet werden. Trotz vielen kritischen Stimmen zeigt sich heute, dass die Entscheidung von Bgm. Rupert Dworak und den Verantwortlichen der Stadt Ternitz richtig war. Das Ternitzer Tierheim ist restlos überfüllt und nur durch die Initiative von Elisabeth Platzky und vielen freiwilligen Händen kann der Betrieb gewährleistet werden.

Bürgermeister Rupert Dworak, Stadtrat Peter Spicker und Stadtrat Franz Schnell übergaben rechtzeitig vor Weihnachten dem Ternitzer Tierheim 500,00 Euro, damit Futter für die herrenlose Tiere angekauft werden kann. Bgm. Rupert Dworak richtet auch einen dringenden Appell an die Bevölkerung, sich zu Weihnachten nicht unüberlegt Tiere zu schenken, die im Jänner oder Februar auf Grund des großen Betreuungsaufwandes und der Verantwortung wieder im Tierheim landen.
Deshalb übergaben Bgm. Rupert Dworak und Stadtrat Peter Spicker der Leitung des Tierheimes, Frau Elisabeth Platzky, einen Spendenscheck im Wert von 500 Euro.

In der nächsten Ausgabe des Ternitzer Mitteilungsblattes werden wieder Spendenerlagscheine beigelegt. Sie können aber auch direkt auf das Spendenkonto der Sparkasse Ternitz, Kontonummer 05000007400, BLZ 20241 spenden.

Foto: Bürgermeister Rupert Dworak, die Stadträte Peter Spicker und Franz Schnell, Frau Elisabeth Platzky

zum Newsarchiv | erstellt am 15.12.2011