Aktuelles aus Ternitz

zur Navigation von Ternitz.gv.at springen

Die Sicherheit der Kinder ist uns wichtig

Bild zu Die Sicherheit der Kinder ist uns wichtig

Ternitz ist im Bezirk der größte Pflichtschulstandort mit fünf Volksschulen, zwei Neuen Mittelschulen, einem Sonderpädagogischen Zentrum, einer Polytechnischen Schule und fünf Kindergärten.
Zusätzlich werden rund 350 Kinder in den 16 Hortgruppen der Stadt betreut. Dabei werden natürlich gerade im Turnunterricht und in der Nachmittagsbetreuung die Turngeräte besonders beansprucht. Damit die Sicherheit bei diesen Geräten gewährt ist, hat Frau Schulstadträtin Mag. Andrea Reisenbauer im Jahrestakt Überprüfungen der Geräte angeordnet. StR Andrea Reisenbauer: "Für die Sicherheit unserer Kinder darf uns kein Aufwand zu teuer sein. Das sind wir der Zukunft unserer Stadt, den Kindern, aber vor allen Dingen auch den Eltern, die uns ihre Kinder anvertrauen, schuldig". Pro Jahr wendet die Stadtgemeinde Ternitz für die Instandhaltung für Schulen und Kindergärten 1,2 Mio. Euro auf.

zur Meldung| 23.03.2015

Gratis-Energieberatung für Heizkostenzuschuss-EmpfängerInnen. Anmeldung unter 02630/38240 DW 28 * Gratis-Urlaubsaktion für PensionistInnen. Jetzt anmelden in den beiden Bürgerservicebüros. * Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Montag, den 23. März um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt. Zuhörer sind herzlichst eingeladen! *

Aktuelle Veranstaltungshinweise

Mi, 18.03.2015 - Fr, 03.04.2015: WOLFGANG ABFALTER
Fr, 27.03.2015: Kabarett Guggi Hofbauer
Sa, 28.03.2015: Mocatheca
Mo, 30.03.2015 - Sa, 04.04.2015: Ternitzer Osterpost
Mo, 06.04.2015: Osterkonzert

Wohlfühlen in der eigenen Heimatstadt

Bild zu Wohlfühlen in der eigenen Heimatstadt

Die Zufriedenheit der Ternitzer Pensionisten ist weiter gestiegen

Der Besuchsdienst des Vereines "Seniorenbetreuung 65plus" gibt nicht nur Hilfestellung bei Pflegegeld- oder Förderanträgen jeglicher Art, weißt auf Stolperfallen im Haushalt hin oder stellt Kontakte zu Pensionistenvereine und Hilfsorganisationen her, sondern erhebt auch in regelmäßigen Abständen die Wünsche der älteren Bevölkerung von Ternitz. Besonders erfreulich ist, dass die Zufriedenheit der PensionistInnen über die Wohn- und Lebensbedingungen in Ternitz weiter gestiegen ist. Herausragend dabei sind die Zufriedenheitswerte für das "Sicherheitsgefühl" mit 92,6 %, die Wohnumgebung mit 96,3 % und die ärztliche Versorgung mit gar 98,9 %. "Unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger fühlen sich in ihrer Heimatstadt wohl, sind mit der Sicherheit, der Wohnqualität und dem sozialen Leistungen der Gemeinde sehr zufrieden und schätzen die Leistungen des Vereines Seniorenbetreuung 65plus", freut sich Seniorenombudsmann Josef Rottensteiner. Er ist direkter Ansprechpartner für diese Bevölkerungsgruppe, hält wöchentlich Sprechstunden im Rathaus ab und besucht die Senioren nach telefonischer Vereinbarung direkt zu Hause.

zur Meldung| Dateidownload| 20.03.2015

Gasthof Geiger hat Betrieb aufgenommen

Bild zu Gasthof Geiger hat Betrieb aufgenommen

Die Familie Anton und Nicole Geiger hat die Umbauarbeiten im ehemaligen Gasthaus Reiterer in St. Johann, Puchbergerstraße 18 abgeschlossen und seit einigen Tagen ihren Gasthof geöffnet. Mit neuem Ambiente und einer gut bürgerlichen Küche werden die Gäste verwöhnt. Für Veranstaltungen stehen zwei Extrazimmer für 100 bzw. 40 Personen zur Verfügung. Der Gasthof Geiger ist von Mittwoch bis Sonntag geöffnet (Ruhetage Montag und Dienstag ausgenommen Feiertage).

Derzeit werden noch die Gästezimmer renoviert. Die Stadtgemeinde Ternitz freut sich, dass mit dem Gasthof Geiger das kulinarische Angebot erweitert wurde.

zur Meldung| 17.03.2015

Positiver Rechnungsabschluss ermöglicht Investitionen

Der Rechnungsabschluss der Stadtgemeinde Ternitz für das Jahr 2014 ist äußerst erfreulich. Finanzstadtrat KommR Peter Spicker wird dem Gemeinderat am 23. März einen Überschuss von 363.000,00 Euro zur Beschlussfassung vorlegen. Dieser setzt sich durch rund 81.000 Euro Mehreinnahmen und fast 282.000,00 Euro an Einsparungen zusammen. Somit steigt das Gesamtbudget für das Jahr 2014 auf fast 31 Mio. Euro, der Außerordentliche Haushalt, in den investiert wurde, auf 3.830.000 Euro.
Die Rücklagen im Jahr 2014 erhöhen sich von 5,18 Mio. Euro auf 5,45 Mio. Euro, was einer Steigerung von 270.000 Euro entspricht. Besonders erfreulich ist, dass die Schulden von 20,74 Mio. Euro auf 20,66 Mio. Euro sinken. Damit hat Ternitz eine Pro-Kopf-Verschuldung von 1.390,00 Euro.

KommR StR Peter Spicker: "Es ist uns gelungen das Wirtschaftsjahr 2014 äußerst positiv abzuschließen". Dennoch wird der gute Rechnungsabschluss für 2014 niemand verleiten leichtsinnig zu sein. Der rigorose Sparkurs und das Absichern der Investitionskraft werden auch im Jahr 2015 im Mittelpunkt des Handelns stehen.

zur Meldung| 17.03.2015

Angebot des City-Taxis wird erweitert

Die Aktion "City-Taxi Ternitz" ist ein großer Erfolg. Rund 7.000 Fahrten pro Jahr werden in Kooperation mit den beiden in Ternitz ansässigen Taxianbietern von der Stadtgemeinde unterstützt. Vom Fahrpreis, der derzeit 6 Euro beträgt, können alle Ziele im Stadtgebiet angesteuert werden, wobei die Gemeinde Ternitz 2 Euro Kostenzuschuss trägt. StR Franz Stix: "Bei den Bürgergesprächen wurde an uns der Wunsch herangetragen, das Angebot zu erweitern".

Deshalb wird der Gemeinderat in seiner Sitzung am 23. März beschließen, dass das vergünstigte Angebot nunmehr auch für den Besuch von Gasthäusern in Ternitz, für Fahrten zu den Bahnhöfen in Ternitz und Pottschach, für private Besuche im Stadtgebiet und den Besuch auf dem Friedhof Grafenbach täglich in der Zeit von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr gilt.

zur Meldung| 16.03.2015

Die Ternitzer Straßen sind bis Ostern staubfrei

Die Spuren des Winters werden im 3-Schicht-Betrieb beseitigt.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ternitzer Bauhofes sind nunmehr bis Ostern beschäftigt, die Spuren des Winters zu beseitigen. Auf dem 230 km langen Straßennetz, den Gehsteigen, Parkplätzen und aus den Regeneinlaufgittern müssen rund 400 Tonnen Streusplitt entsorgt werden. Drei Kehrmaschinen sind im 3-Schicht-Betrieb und neun Mitarbeitern unterwegs, um die Arbeiten bis Ostern fertig zu stellen. StR Gerhard Windbichler: "Ich danke den fleißigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs, die rund um die Uhr im Einsatz sind, um Ternitz staubfrei zu machen. Ein gepflegtes Ortsbild ist die Visitenkarte unserer Stadt."

Das Team des Bauhofes wird dabei darauf achten, die Feinstaubbelastung so gering wie möglich zu halten. Wir ersuchen alle Fahrzeugbesitzer die Halteverbotstafeln zu beachten, damit eine zügige und lückenlose Reinigung möglich ist.

zur Meldung| 13.03.2015

Alle Newsbeiträge finden Sie im Newsarchiv

Amtsstunden der Stadtgemeinde Ternitz: MO, MI, DO 8:00 - 15:00 Uhr, DI 7:00 - 17:30 Uhr, FR 8:00 - 12:00 Uhr.