Aktuelles aus Ternitz

zur Navigation von Ternitz.gv.at springen

Festakt abgesagt!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der geplante Festakt mit Bundespräsident a.D. Dr. Heinz Fischer am Freitag, den 30. September 2016 in Ternitz (BORG) muss auf Grund der Teilnahme von Dr. Fischer am Begräbnis des israelischen Ex-Präsidenten und Nobelpreisträgers Schimon Peres
abgesagt werden. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Monika Moser unter 02630/38240 DW 31.

28.09.2016

Die nächste Gemeinderatssitzung findet am Montag, den 12. Dezember um 17.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses statt. Zuhörer sind herzlichst eingeladen! * Nächste Bürgermeistersprechstunde: am Montag,3. Oktober 2016 um 15.00 Uhr im Bürgerservicebüro am Stadtplatz Theodor Körner-Platz 3 *

Aktuelle Veranstaltungshinweise

Mi, 14.09.2016 - Fr, 30.09.2016: NORBERT VÖLKERER
Do, 29.09.2016: Albert Hammond
Fr, 30.09.2016: Kabarett BlöZinger - AUSVERKAUFT
Sa, 01.10.2016: Hallenflohmarkt im Stadtzentrum
Sa, 01.10.2016: Oktoberfest der FF Ternitz-Mahrersdorf

Hallenflohmarkt im Stadtzentrum

Bild zu Hallenflohmarkt im Stadtzentrum

Vom 1. Oktober 2016 bis 26. März 2017 findet wieder jeden Samstag von 6.30 – 12.00 Uhr der Flohmarkt in der ehemaligen LÖWA-Halle im Stadtzentrum, Hans Czettel-Platz 2 statt.

Sie finden hier neben Raritäten und kleine Kostbarkeiten auch seltene Einzelstücke.
Ausreichend Parkmöglichkeiten sind vorhanden!
Informationen unter 0650 875 1818

zur Meldung| 27.09.2016

Wassergewinnung mit Sonnenstrom

Bild zu Wassergewinnung mit Sonnenstrom

Mit der Inbetriebnahme der Freiflächen-Photovoltaikanlage im Brunnenfeld St. Johann setzt der Gemeindewasserleitungsverband Ternitz und Umgebung seine Energiesparstrategie weiter fort. Die Anlage ist mit 576 Stück Modulen sowie mit einer Leistung von 150 kWp eine der größten seiner Art in Niederösterreich. "Unser Ziel ist es, die jährlichen Stromkosten für den Betrieb des Brunnenfeldes von rund € 40.000,- um zumindest 60 bis 70 Prozent zu senken", so Verbandsobmann StR KommR Peter Spicker.

zur Meldung| 23.09.2016

Die Geschichte des Schlosses Stixenstein

Das malerisch gelegene Schloss Stixenstein ist das Herzstück des Naturparkes Sierningtal – Flatzer Wand. Mit der Öffnung des Schlosses für die Bevölkerung für Veranstaltungen und privaten Feiern ist das Interesse an diesem Wahrzeichen stark gestiegen. Augustin und Matthias Stranz haben eine Fülle an historisch wertvollen Daten zusammengetragen und die Historie im Buch "Die Geschichte von Schloss Stixenstein" dokumentiert. "Damit ist die Geschichte des Schlosses Stixenstein lückenlos aufgezeichnet und mit eindrucksvollen Bildern für die Nachwelt erhalten", freut sich Bürgermeister LAbg. Rupert Dworak.

Mit der Sanierung dieses Baujuwels ist es gelungen, das nunmehr im Besitz der Stadt Wien befindliche Schloss erstmals der Bevölkerung zugänglich zu machen. "Mein Dank gilt daher auch all jenen engagierten Kräften, die im Rahmen des Vereines "Freunde des Schlosses Stixenstein" die Sanierungsarbeiten vorangetrieben und so eine öffentliche Nutzung erst ermöglicht haben", so der Ternitzer Bürgermeister.

Erhältlich ist "Die Geschichte von Schloss Stixenstein" direkt bei den Autoren unter 02630 / 34681.

zur Meldung| 21.09.2016

First Responder: Schneller Helfer in der Not

Zeit ist ein Faktor, der Leben retten kann – mit dem First Responder-System der beiden Rettungsdienstorganisationen Rotes Kreuz und Arbeitersamariterbund sind die Helfer in den entlegeneren Gebieten im Bezirk Neunkirchen noch schneller vor Ort. First Responder sind ausgebildete Rettungs- bzw. NotfallsanitäterInnen, die zusätzlich zu ihren ehrenamtlichen Diensten in ihrer Freizeit bereit stehen, um bei schweren Notfällen sofort qualifizierte Hilfe leisten und lebensrettende Sofortmaßnahmen einleiten zu können.

"Bereits seit einigen Jahren wird dieses Konzept der professionellen Ersten Hilfe im Bezirk Neunkirchen durch die Rettungsdienstorganisationen Arbeitersamariterbund und Rotes Kreuz erfolgreich umgesetzt", so ASBÖ-Obmann Stadtrat Franz Stix. Nunmehr wird das Erfolgsmodell nochmals ausgeweitet. In Zukunft genießen die Bewohner der Gebiete rund um Ternitz, Aspang, Grafenbach, Haßbachtal und Hohe Wand noch mehr Sicherheit bei medizinischen Notfällen, denn mit dem neuen First Responder System des Arbeitersamariterbundes und des Roten Kreuzes sind die Gemeinden bestens für Ernstfälle gerüstet.

zur Meldung| 20.09.2016

Gut betreut bis zum Unterrichtsbeginn

Berufstätige Eltern haben oft das Problem, dass sie ihre Kinder bereits deutlich vor Unterrichtsbeginn zur Schule bringen müssen. "In der Zeit bis zum Läuten der Schulglocke sind diese Kinder oft unbeaufsichtigt", erklärt Schulstadträtin Mag. Andrea Reisenbauer die unbefriedigende Situation. Auf Anfrage von Eltern von Schülerinnen und Schüler konnte sie nun einen Probebetrieb zur Frühbetreuung in der Volksschule Stapfgasse einrichten. "Es ist uns gelungen, eine angehende Pädagogin für die Betreuungszeit von 6.45 bis 7.45 Uhr zu gewinnen.

Frau Katharina Kaghofer, eine Studentin auf Lehramt, hat derzeit täglich 5 Kinder in Aufsicht. Kostendeckend ist diese Betreuung, die den Eltern monatlich derzeit € 35,- kostet, allerdings erst ab 10 Kindern.

zur Meldung| 20.09.2016

Alle Newsbeiträge finden Sie im Newsarchiv

Amtsstunden der Stadtgemeinde Ternitz:
MO, MI, DO 8:00 - 15:00 Uhr, DI 7:00 - 17:30 Uhr, FR 8:00 - 12:00 Uhr.