Aktuelles aus Ternitz

zur Navigation von Ternitz.gv.at springen

>wir in Ternitz< haben es geschafft!

Bild zu >wir in Ternitz< haben es geschafft!

Montagabend wurden in Villach vom Bundesministerium für Familien und Jugend in Kooperation mit dem Österreichischen Gemeindebund Gemeinden aus ganz Österreich für ihr Engagement für mehr Familienfreundlichkeit und eine bessere Lebensqualität für die Bevölkerung ausgezeichnet.
"Ich bin vor allem von der Fülle der Maßnahmen begeistert. Das zeigt, dass Familienfreundlichkeit viele unterschiedliche Ansatzpunkte hat!", so der Präsident des Österreichischen Gemeindebundes Helmut MÖDLHAMMER.

zur Meldung| 28.10.2014

Aktuelle Veranstaltungshinweise

Mi, 22.10.2014 - Fr, 07.11.2014: CHRISTINE NEHAMMER-MARKUS
Fr, 07.11.2014: Floyd Division
Sa, 08.11.2014: Maria Stuarda
Fr, 14.11.2014: Kabarett Gerald Fleischhacker
Sa, 15.11.2014: Junger Wein und Alter Jazz

Leistungsschau der Ternitzer Rettungsorganisationen

Bild zu Leistungsschau der Ternitzer Rettungsorganisationen

Anlässlich des Nationalfeiertages zeigten die zehn freiwilligen Feuerwehren der Stadt Ternitz, die Betriebsfeuerwehr Schoeller-Bleckmann und der Arbeiter-Samariterbund Ternitz-Pottschach ihre Leistungsfähigkeit.
Im heurigem Jahr wurde das Freiwilligenheer mit zusätzlichen neuen Einsatzfahrzeugen ausgestattet. Der Samariterbund konnte mit finanzieller Unterstützung der Stadt Ternitz ein neues Rettungsfahrzeug in Betrieb stellen, die Betriebsfeuerwehr erhielt erst vor kurzem ein neues HLF3-Löschfahrzeug und die FF Pottschach wird ebenso ein neues HLF3 erhalten.

Die FF Ternitz-St. Johann wird noch vor Weihnachten als Ersatz für das 25 Jahre alte Rüstlöschfahrzeug einen Wechsellader in Dienst nehmen. Bgm. Rupert Dworak: "Insgesamt wurde somit neues Gerät um über 1. Mio. Euro angekauft. Die Stadtgemeinde Ternitz fördert den Ankauf der Fahrzeuge mit 50 Prozent. Die Betriebsfeuerwehr und der Arbeitersamariterbund erhielten namhafte Zuwendungen". Im Rahmen der Leistungsschau zeigte auch die Ternitzer Feuerwehrjugend ihr Können. Der ASBÖ und die Feuerwehren verköstigten die Besucher mit Gratis Kesselgulasch aus der Gulaschkanone und Getränken.

zur Meldung| 27.10.2014

Der städtische Bauhof hat kräftig investiert

Bild zu Der städtische Bauhof hat kräftig investiert

Der städtische Bauhof ist eine schlagkräftige Serviceeinrichtung der Stadtgemeinde Ternitz. Jährlich werden neue Fahrzeuge in den Dienst gestellt um die Arbeiten im Interesse der Bevölkerung rasch und kompetent zu erledigen. Im heurigen Jahr wurden Fahrzeuge um insgesamt 374.000,00 Euro angeschafft. Die 36 Mitarbeiter (inklusive der Saisonarbeiter) kümmern sich nicht nur um die Pflege der Straßen und Parkanlagen, sondern auch um die Straßeninstandhaltung, eine reibungslose Müllabfuhr, Sperrmüllentsorgung und einen bestens funktionierenden Winterdienst. Bei einem Besuch im Städtischen Bauhof konnten sich Vizebürgermeister Mag. Christian Samwald und die Stadträte Gerhard Windbichler und KommR Peter Spicker überzeugen, dass unser Bauhof für den bevorstehenden Winter bestens gerüstet ist.

zur Meldung| 24.10.2014

Besuch beim Nachbarn

Bürgermeister Johann Hainfellner aus Bürg-Vöstenhof ist ein treuer Besucher der Veranstaltungen der Stadt Ternitz. Es war daher selbstverständlich, dass Bürgermeister Rupert Dworak mit einer Delegation von Stadt und Gemeinderäten des Oktoberfest in Vöstenhof besuchte. GR Martina Klengl und der stellvertretende Feuerwehrkommandant aus Pottschach, Peter Reumüller, stießen auf das gelungen Fest mit einem Glas Schilcher an.

22.10.2014

Maturaball des BORG Ternitz

Zum 5. Maturaball des Bundesoberstufengymnasiums Ternitz luden die Maturantinnen und Maturanten in die ausverkaufte Stadthalle. Mit dabei unter den hunderten Gästen Abteilungsleiter Harald Handler, Elternvereinsobmann Dr. Edwin Schubert, Thomas Schmid, Doris Schubert, Jugendgemeinderätin Jeannine Gersthofer, die Geschäftsführerin der Ternitzer Errichtungs GmbH., Marion Handler, NÖ Rot Kreuz Geschäftsführer DI Peter Kaiser, Bürgermeister LA Rupert Dworak, Eva Ehold, Dir. Mag. Roman Ehold, Baustadträtin DI Nicole Haberler und Mag. Helmut Gschladt

20.10.2014

St. Lorenzer Freiheitskapelle in Eigenregie restauriert

1955 wurde die Kapelle vom damaligen VS-Leiter, Josef Ullreich, als Zeichen, dass die Besatzungszeit zu Ende ist und Österreich wieder ein freies Land wurde, errichtet.

Johann Aichberger war schon damals dabei, als Franz Luef, Franz Aichberger und Robert Völkerer die Kapelle bauten. Seit dieser Zeit wurde die Kapelle von der Familie Ullreich liebevoll betreut.

Nunmehr hat Johann Aichberger in Eigenregie die Kapelle restauriert. Bgm. Rupert Dworak und StR KommR Peter Spicker bedankten sich für die Initiative zum Schutz und Erhalt unserer Kultur- und Glaubensgüter.

zur Meldung| 17.10.2014

Alle Newsbeiträge finden Sie im Newsarchiv

Amtsstunden der Stadtgemeinde Ternitz: MO, MI, DO 8:00 - 15:00 Uhr, DI 7:00 - 17:30 Uhr, FR 8:00 - 12:00 Uhr.