Online-Sprechstunde

Sie haben alle für Sie relevanten Informationen zu Ihrem Anliegen auf unserem Serviceportal gelesen und es sind trotzdem noch Fragen offen geblieben? In diesem Fall steht Ihnen das Sprechstunden-Team gerne für Anfragen zur Verfügung. Auch Ihre Anregungen zu unserem Onlineangebot sind uns willkommen.

Frage/Anliegen an den Bürgermeister schreiben

Archiv durchsuchen



20.12.2021: Ternitz als energieautarke Gemeinde

Christopher Linsberger schrieb:
Sehr geehrtes Sprechstunden-Team, ich wollte mich hiermit erkundigen, ob und wo es aktuelle Informationen zur Energie- und Umweltstrategie von Ternitz gibt. Wird aktuell daran gearbeitet Ternitz energieautark zu machen? Obwohl in Ternitz im Vergleich zu vielen anderen Regionen viel für den Umwelt und Klimaschutz getan wird, habe ich den Eindruck, dass es leider noch immer zu langsam geht, (was kein Vorwurf sein soll!) Was kann jeder einzelne von uns tun, um Ternitz in Sachen Klimaschutz weiter voran zu treiben? Gibt es Pläne für den Ausbau weiterer PV-Module? Nahezu jedes Dach in Ternitz könnte dazu beitragen Energie zu erzeugen, und fossile Brennstoffe zu ersetzen. Bürgerbeteiligungsprojekte könnten laufend angeboten werden, um so das Vorhaben Realität werden zu lassen. Kann auf der Ternitz-Karte (https://ternitz.map2web.eu/) eingezeichnet werden, auf welchen Dächern bereits Strom erzeugt wird, und wo noch Potentiale genutzt werden könnten? Wie könnte ein Weg zu flächendeckender Photovoltaik in Ternitz aussehen? Wäre dies überhaupt gewünscht, oder gibt es andere Ideen dazu? Weiters könnte man noch mehr Bäume pflanzen, was ohnehin schon getan wird, was ich als sehr gut empfinde. Dass aber noch viel mehr Bäume nicht stören beweist das Beispiel Singapur. In dieser Großstadt merkt man nicht, dass man sich in so einer großen Stadt befindet, da es überall sehr große Bäume gibt. Auch hier könnte man zB Bürgerbeteiligungen nutzen, um noch grüner zu werden. Ich persönlich würde gerne jedes Jahr mehrere Bäume zur Verfügung stellen, wenn es die Möglichkeit dazu gibt. In meinem Freundeskreis wird das Thema Klimawandel oft thematisiert, weshalb ich glaube, dass in unserem zu Hause Ternitz enormes Potential für derartige Vorhaben (Energieautarkie, grüne Stadt, etc.) schlummert. Ich freue mich auf Ihre ausführliche Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen Christopher Linsberger

Antwort des Sprechstunden-Teams:

Sehr geehrter Herr Linsberger! Vielen Dank für Ihre Anfrage betreffend der Maßnahmen der Stadt Ternitz in den Bereichen Energieeffizienz und Umweltschutz. Es freut uns ungemein, dass es engagierte Mitbürger gibt, die unsere Anstrengungen in diesem Bereich unterstützen und auch eigene Ideen und Anregungen einbringen. Bereits im Jahr 2016 hat Ternitz eine Energie- und Umweltstrategie erarbeitet, die von einem äußerst engagierten e5-Team, dem neben Mandatare, Bedienstete auch umweltinteressierte MitbürgerInnen angehören, laufend überarbeitet wird. Sie finden dieses Strategiepapier auf unserer Homepage im Menüpunkt Service & Lebensbereiche unter Punkt "Gesundheit & Umweltschutz" bzw. über den Button "e5 energieteam ternitz". Die darin formulierten Maßnahmen werden Schritt für Schritt umgesetzt und neue Ziele werden definiert. Ternitz ist Mitglied des e5-Programmes für energieeffiziente Gemeinden. Die Mitglieder des e5-Teams treffen sich regelmäßig um Verbesserungen in Sachen Umweltschutz und Klimawandel zu diskutieren und um konkrete Maßnahmen zu planen und zu realisieren. Die Stadtgemeinde Ternitz hat sich zum Ziel gesetzt energieautark zu werden. Wie Sie richtig schreiben, hat sich in den letzten Jahren sehr viel in unserer Stadt getan, um dieses Ziel zu erreichen. In einer großen Photovoltaik-Offensive wurden die Dächer zahlreicher kommunaler Gebäude, wie das Rathaus, die Kunsteisarena, Wohnhausanlagen, Kindergärten, Schulen und Feuerwehrhäuser mit mehr als 4.500 PV-Modulen versehen. Mit diesem Leuchtturmprojekt, das teilweise mit Bürgerbeteiligung umgesetzt wurde, erzeugen wir rund 1.000 kWpeak umweltfreundlich gewonnenen Strom. Auch der Gemeindewasserleitungs- und der Abwasserverband setzen auf Energieeffizienz und können vorbildliche Energieeinsparungen, PV-Anlagen und E-Autos vorweisen. Die Stadtgemeinde Ternitz baut laufend Photovoltaik-Anlagen bei Sanierungen bzw. Neubauten. Zuletzt wurden auf dem Dach der Volksschule St. Lorenzen und des neu errichteten Feuerwehrhauses Rohrbach PV-Anlagen installiert. Ebenso wurden sämtliche noch bestehenden Öl-Heizungen in öffentlichen Gebäuden (in Schulen, Kindergärten, etc.) in den letzten Jahren ausgetauscht. Um auch unsere Bürgerinnen und Bürger zu motivieren und Anreize für einen Umstieg auf erneuerbare Energie zu schaffen, bietet die Stadt Ternitz Förderungen für die Errichtung von Sonnenenergieanlagen, für Heizungsanlagen mit erneuerbarer/biogener Energie, aber auch für den Fernwärmeanschluss an. Dieses Netz wurde im Übrigen bis nach Pottschach erweitert, wo nunmehr auch Volks- und Mittelschule und der Kindergarten angeschlossen sind. Im kommenden Jahr wird das Fernwärmenetz bis zu den neu errichteten Wohngebäuden gegenüber dem Bahnhof Pottschach erneut ausgebaut. Ihren Vorschlag, die Dächer mit PV-Anlagen am Stadtplan einzuzeichnen, können wir leider nicht verwirklichen. Wir greifen hier auf einen offiziellen Plan des kartografischen Verlages Schubert & Franzke zurück, den wir nicht verändern können. Als "Natur im Garten-Gemeinde" ist uns gerade die ökologische Gestaltung und umweltgerechte Pflege der Grünanlagen ein großes Anliegen. Hier haben wir zahlreiche Maßnahmen gesetzt, die aufzuzählen diesen Rahmen sprengen würden. Die zahlreichen Auszeichnungen die wir in den letzten Jahren erhalten haben, sprechen aber für sich. Wie Sie vielleicht wissen, pflanzen wir für jedes neugeborene Baby einen Baum. Alleine für diese Aktion wurden heuer insgesamt 120 Bäumchen ausgepflanzt. In Summe sind es Jahr für Jahr weit über 200! Wir möchten uns nicht mit der Millionenmetropole Singapur vergleichen, aber Ternitz hat einen Waldanteil von etwa 58 Prozent (Singapur in etwa 23 %, Quelle: Wikipedia). Sie stellen die Frage, was jeder einzelne tun kann um Ternitz in Sachen Klimaschutz weiter voran zu treiben: Regional einkaufen, Radfahren, öffentliche Verkehrsmittel nutzen (Bahn und Bus), Fahrgemeinschaften bilden, aber auch die Förderungen der Stadtgemeinde Ternitz in Anspruch nehmen und PV-Anlagen auf den Einfamilienhäusern errichten oder auch auf Heizungsanlagen mit erneuerbarer/biogener Energie umsteigen. Insbesondere ist es aber auch wichtig, seinen Bekannten- und Freundeskreis darüber zu informieren um noch mehr Personen für diese Thematik zu begeistern. Insofern danke ich Ihnen, dass Sie diese Initiative ergriffen haben und stehe für ein persönliches Gespräch jederzeit gerne zur Verfügung (0664/5159727). Herzlichst Ihre Umweltstadträtin Daniela Mohr

zur Übersicht

Oft gesuchte Links

Veranstaltungen / Kultur

Hons Petutschnig - Ich will ein Rind von dir

SA 05.03.2022
Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Stadtkino Ternitz

lachHAFT - Trampolin Mix

FR 11.03.2022
Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Stadtkino Ternitz

Schiffkowitz & Schirmer - Klassik trifft Austropop

SA 12.03.2022
Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Stadthalle Ternitz

Joachim Csaikl & Simon Wahl - vielsaitig

FR 18.03.2022
Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Kulturkeller Ternitz

Flickentanz - Eine von Vielen

SA 26.03.2022
Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Kulturkeller Ternitz

Weitere Veranstaltungen finden Sie auch auf Event Kultur Ternitz

Soll auch Ihre Veranstaltung hier aufscheinen? Füllen Sie bitte folgendes Formular aus und schicken Sie es uns!

Suche

Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte auf "Mehr Informationen", um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen