Online-Sprechstunde

Sie haben alle für Sie relevanten Informationen zu Ihrem Anliegen auf unserem Serviceportal gelesen und es sind trotzdem noch Fragen offen geblieben? In diesem Fall steht Ihnen das Sprechstunden-Team gerne für Anfragen zur Verfügung. Auch Ihre Anregungen zu unserem Onlineangebot sind uns willkommen.

Frage/Anliegen an den Bürgermeister schreiben

Archiv durchsuchen



27.04.2021: Parkplatz Bhf. Ternitz - geplante Fällung von gesunden Bäumen

Leonore Mader-Hirt schrieb:
Sehr geehrter Herr Bürgermeister! Möchte an das Schreiben von Frau Hammer bzw. die Antwort darauf anknüpfen. Meines Wissens nach gab es seitens der VertreterInnen der Stadtgemeinde keine Anregungen, sondern es war eine klare Zustimmung, dass alle Bäume fallen sollen. Warum habe Sie dies dann beim Zoom-Gespräch am 8. 4. nicht klar kommuniziert? Inzwischen weiß auch die breite Öffentlichkeit, dass man 30 - 40- jährige Bäume nicht einfach durch Neupflanzungen ersetzen kann. Bis deren klimawirksames Potenzial zum tragen kommt, lebt ein Großteil der heutigen Gemeindebevölkerung nicht mehr. Außerdem werden die Platanen von den AutoparkerInnen vor allem im Sommer sehr geschätzt. Schattenparkplätze wird es in Zukunft nicht mehr geben. Dafür einen überdimensionierten Parkplatz, wie wir ihn auch vom Krankenhaus Neunkirchen kennen. Zwei Jahre lang (vor Corona!) habe ich beobachtet, dass der derzeitige Parkplatz von Mo-Do nicht ausgelastet und am Fr sogar halbleer war. Auf der anderen Seite beim Hochhaus war er auch nur halbvoll. ich frage mich daher, weshalb der bestehende Parkplatz überhaupt vergrößert werden muss. Andererseits finde ich 5 Moped-Parkplätze ohne Überdachung mehr als unterdimensioniert. Für mich stellt sich die Frage, ob es da jemals eine Bedarfserhebung gab. Nur weil in Zukunft mehr Parkplätze geben wird, werden nicht mehr Menschen Bahnfahren. Wesentlich sinnvoller wäre es hingegen, die Pünktlichkeit der Züge zu forcieren bzw. gegen die oftmaligen kurzfristigen Ausfälle etwas zu unternehmen. Bäume beschädigen auch nicht den Bodenbelag, wenn man vorbeugt und beispielsweise mit Schwammstadtsubstrat arbeitet. Möglichkeiten gäbe es genug! Aber ich habe das Gefühl, dass es einfach am Willen fehlt. Wertvollen Boden weiter zu versiegelt und dabei auch noch alte Bäume zu vernichten ist alles andere als zeitgemäß. Sämtliche PoolbesitzerInnen in Ternitz sind aufgefordert, ihre Pools im Schichtbetrieb einzulassen, um Wasser zu sparen. Gleichzeitig stimmt die Gemeinde zu eine riesige Parkplatz durchgehend zu versiegeln, anstatt diesen so anzulegen, dass das Regenwasser versickern kann und somit im Kreislauf erhalten bleibt, anstatt über den Kanal ungenutzt abgeleitet zu werden. Mit freundlichen Grüßen Leonore Mader-Hirt

Antwort des Sprechstunden-Teams:

Sehr geehrte Frau Mader-Hirt! Bezugnehmend auf Ihre Anfrage darf ich Ihnen folgendes mitteilen: Die Stadtgemeinde Ternitz ist bemüht, die Menschen zu bewegen, öffentliche Verkehrsmittel verstärkt zu nutzen. Damit das gelingt, brauchen wir attraktive Park & Ride-Anlagen. Deshalb ist es meine Ambition, mindestens 180 Parkplätze am Bahnhof Ternitz zu schaffen, um den Pendlerinnen und Pendler eine attraktive Alternative anbieten zu können. 180 Autos heißt aber auch, dass wir unserer Umwelt, aber vor allem uns selbst, 360 Tonnen CO2 pro Jahr ersparen. Ihre Anmerkung, dass sich die Vertreter der Stadtgemeinde Ternitz nicht zu Wort gemeldet hätten, bzw. keine Anregungen gemacht hätten, wiederspreche ich aufs Entschiedenste, da ich das mir erst heute übermittelte Protokoll beeinsprucht habe. In einem Schreiben an die ÖBB habe ich unmissverständlich festgehalten, dass ich bis zur Planpräsentation Mitte Mai folgende Fragen geklärt haben möchte: 1. Wie viele Parkplätze verlieren wir bei Erhalt des derzeitigen Baumbestandes und gibt es dazu planerische Lösungen 2. Ich erwarte mir bei der neuen Park & Ride-Anlage mehr Grünflächen als derzeit 3. Am Ende der Planungen möchte ich, dass mehr Bäume vorhanden sind und nicht weniger Zu Ihrer Frage, ob es eine Bedarfserhebung zum Ausbau der Park & Ride-Anlage gab, halte ich fest, dass nur ein verstärktes Angebot an Parkflächen bei den Bahnhöfen die Pendler dazu bringen wird, auf die ÖBB oder andere öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen. Bis zur Klärung dieser Fragen darf ich Sie um etwas Geduld bitten und versichere Ihnen, dass es unser Bemühen ist, den Baumbestand möglichst zu erhalten. Mit freundlichen Grüßen Rupert Dworak Bürgermeister

zur Übersicht

Oft gesuchte Links

Veranstaltungen / Kultur

Wanderung zu den Naturschätzen Niederösterreichs

SA 22.05.2021
Beginn: 11:00 Uhr

Ort: Ternitz

yasMObil - Bustransfer nach Stixenstein

FR 09.07.2021
Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Bahnhof Ternitz

Yasmo und die Klangkantine

FR 09.07.2021
Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Schloss Stixenstein

DIE MAYERIN, Monika Zöchling, Philipp Griessler (Dialekt schmeckt im Schloss)

SA 10.07.2021
Beginn: 19:00 Uhr

Ort: Schloss Stixenstein

Roland und das ABC

SO 11.07.2021
Beginn: 15:00 Uhr

Ort: Schloss Stixenstein

Weitere Veranstaltungen finden Sie auch auf Event Kultur Ternitz

Soll auch Ihre Veranstaltung hier aufscheinen? Füllen Sie bitte folgendes Formular aus und schicken Sie es uns!

Suche

Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt. Klicken Sie bitte auf "Mehr Informationen", um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Mehr Informationen